Meine Matratze und ich – ein Bund fürs Leben?

Sie haben Ihre Lieblingsmatratze bereits gefunden - vor zehn oder mehr Jahren. Damals war sie auch noch gut in Schuss, sie hat Sie unterstützt an allen wichtigen Stellen und jeden Morgen sind Sie entspannt und erholt mit einem Lächeln aufgewacht. Doch in letzter Zeit lässt sich Ihr liebstes Stück etwas gehen, ist zerknautscht und optisch auch nicht mehr ganz in Schuss. Kein Wunder, sie trägt Ihr Gewicht seit vielen Jahren auf dem Buckel und so schwer es nun für Sie klingen mag: Es wird Zeit, sich zu trennen.

Nach sieben bis zehn Jahren Matratze wechseln.

Mehr als sieben bis zehn Jahre kann eine Matratze nicht ihren Zweck erfüllen. Und der liegt in erster Linie darin, Wirbelsäule und Bandscheiben optimal zu entlasten. Eine gute Matratze lässt den Körper weder zu tief einsinken, noch zwingt sie ihm eine unnatürliche Haltung auf. Im Gegenteil: Sie passt sich der Kontur des Körpers perfekt an und sorgt dafür, dass die Wirbelsäule in ihrer natürlichen Position ruhen kann. Gesäß, Hüfte und Schulter können in die Matratze einsinken, während die anderen Körperpartien gestützt werden.

Wie wäre es also mit einer neuen Lieblingsmatratze? Ihr Möbelfachhändler berät Sie gerne, was Materialien und Härtegrade angeht! Hier können Sie auch ausgiebig Probe liegen und das passende Modell für Ihre persönlichen Ansprüche finden. Von hier aus wünschen wir Ihnen schon heute angenehme Nächte damit.